Familienautos - gerÀumig, sicher und sparsam

Autos mit moderner Ausstattung bei Cluno abonnieren

Nach dem Eigenheim ist das Familienauto in der Regel die zweitgrĂ¶ĂŸte Investition, die Eltern fĂŒr sich und ihre Kinder tĂ€tigen. Und die Anforderungen sind hoch: Familienautos mĂŒssen viel Platz und Stauraum bieten – wichtig fĂŒr das Baby-Zubehör, fĂŒr den Wochenendeinkauf, fĂŒr Schulranzen und SportausrĂŒstung und natĂŒrlich fĂŒr das UrlaubsgepĂ€ck. Die Klassiker unter den Familienautos sind Kombis, SUVs und Vans. Sie sollen zuverlĂ€ssig, bequem und nicht zu teuer sein. Im Folgenden stellen wir dir die wichtigsten Kriterien und als Familienauto geeignete Modelle vor.

Was zeichnet ein Familienauto aus?

Bei der Wahl des idealen Familienautos stehen Fahrspaß und Ästhetik hĂ€ufig weniger im Vordergrund. Den meisten Eltern sind Sicherheit, Komfort und Benutzerfreundlichkeit viel wichtiger – und das zu Recht.

Alles Inklusive*

  • Wartung & Verschleiß

    Um Wartungs- und Verschleißarbeiten kĂŒmmern wir uns fĂŒr dich.

  • Versicherung

    Dein Auto ist komplett versichert: Haftpflicht, Teil- und Vollkasko sind im Paketpreis inklusive.

  • Garantie

    Das Fahrzeug hat wĂ€hrend der gesamten Laufzeit Garantie – ohne Mehrkosten.

  • Reifen

    ​Sommer wie Winter bist du immer mit den passenden Reifen unterwegs.​

  • Steuer & GEZ

    Kfz-Steuer sowie die RundfunkgebĂŒhr ĂŒbernehmen wir.

  • Zulassung & HU

    Spar dir Zeit, Geld und Nerven. Wir kĂŒmmern uns um TÜV, HU & Co – du fĂ€hrst.

shield car flake handshake paper temple Wrench guarantee bill

GroßzĂŒgiges Platzangebot und viel FlexibilitĂ€t im Innenraum

familienauto-reisenEin Familienauto bietet zunĂ€chst viel Platz – sowohl fĂŒr die kleinen und großen Passagiere als auch fĂŒr all die Dinge, die eine Familie mit Kindern im Fahrzeug transportiert. Es lassen sich genĂŒgend Kindersitze unterbringen, und sie können mĂŒhelos montiert und demontiert werden. Verschiebbare und klappbare Einzelsitze ermöglichen es dir, das Auto schnell an bestimmte Situationen anzupassen. MĂŒhelos steht ein grĂ¶ĂŸerer Laderaum zur VerfĂŒgung, oder du kannst dir drei Freunde deines Kindes spontan zur Schule mitnehmen.

Nicht nur die Anzahl der TĂŒren spielt eine Rolle beim Familienauto, sondern auch die GrĂ¶ĂŸe und Öffnungsweite der TĂŒrausschnitte. SchiebetĂŒren haben sich fĂŒr Familien als besonders praktisch erwiesen. Eine Kindersicherung an den hinteren TĂŒren, die sich vom Fahrer bequem ein- und ausschalten lĂ€sst, ist ein absolutes Muss.

Smarte Innenraumlösungen bieten zusĂ€tzlich komfortable Details, beispielsweise viele AblageflĂ€chen mit oder ohne Klappe, Flaschenhalterungen, vorinstallierte Sonnenrollos, kleine Klapptische im Fond oder auch ein zusĂ€tzlicher Spiegel im Innenraum. Je lĂ€nger die Fahrt, desto schneller kommt bei den jĂŒngeren FahrgĂ€sten Langeweile auf. Im hinteren Fahrzeugbereich sollte es daher ausreichend Platz fĂŒr Spielzeug, PlĂŒschtiere und BĂŒcher geben. Multimediale Unterhaltungssysteme helfen den Kindern, sich die Zeit zu vertreiben. Dazu gehören zum Beispiel LCD-Bildschirme und DVD-Player – natĂŒrlich inklusive Stromversorgung ĂŒber eine Bord-Steckdose. Achte darauf, dass die Multimedia-Systeme fest mit dem Fahrzeug verbunden sind. Es gibt zwar nachrĂŒstbare Lösungen, die -bei unsachgemĂ€ĂŸer Befestigung – im Fahrgastraum herumfliegen und die Kinder verletzen können.

Der ideale Kofferraum

Der Kofferraum eines Familienautos ist in der Regel sehr gerÀumig und besitzt eine niedrige Ladekante, damit der Buggy und die WocheneinkÀufe problemlos eingeladen werden können. Auch ein zusammengeklappter Kinderwagen, die Hundebox und das umfangreiche UrlaubsgepÀck finden hier ausreichend Platz. Letzteres ist vor allem dann wichtig, wenn es zum Campen oder in eine Ferienwohnung gehen soll.

Achte auf den Zuschnitt des Kofferraums. SchrÀge Heckklappen wirken zwar sportlich und flott, schrÀnken das Ladevolumen aber deutlich ein.

StrapazierfÀhig und sicher: Die Ausstattung des Familienautos

Bei der Innenausstattung sind robuste und pflegeleichte SitzbezĂŒge in dunklen Farben die beste Wahl. Schmutzige Kinderschuhe und verschĂŒtteter Saft hinterlassen unschöne Spuren, die möglichst einfach zu entfernen sein sollten. Empfehlenswert sind LederbezĂŒge und abwaschbare OberflĂ€chen und Fußmatten.

Die Sicherheitsaspekte eines Familienautos sind besonders relevant. Der ADAC macht klare Vorgaben, was ein Familienauto in punkto Sicherheit alles aufweisen muss oder sollte:

  • automatische Sicherheitssysteme wie Airbags, Antiblockiersystem (ABS) und ein Elektronisches StabilitĂ€tsprogramm (ESP); letzteres ist auch unter der Bezeichnung ESC gelĂ€ufig
  • abschaltbarer Beifahrer-Airbag, falls du dein Kleinkind auf dem Beifahrersitz entgegen der Fahrtrichtung sichern möchtest
  • ein sensibler Einklemmschutz bei elektrischen Fensterhebern und SchiebedĂ€chern
  • Parksensoren und RĂŒckfahrkameras, um beim Rangieren nichts und niemanden zu ĂŒbersehen
  • von vorn deaktivierbare Fensterheber im Fond
  • abklappbare Hörnchen an den KopfstĂŒtzen; sie schĂŒtzen die Köpfe der Kinder seitlich, ermöglichen das Anlehnen und sorgen so fĂŒr mehr Komfort und Sicherheit

Verbrauch und Unterhalt

Neben dem Platzangebot und den Sicherheitsaspekten spielen auch die Kosten fĂŒr Anschaffung, Verbrauch und Unterhalt eine große Rolle. Nicht selten wird ein gĂŒnstiger Anschaffungspreis von hohen laufenden Kosten abgelöst. Große Vans und SUV sind im Verbrauch und Unterhalt hĂ€ufig teurer als ein großer Kombi. Vor allem als Gebrauchtwagen sind Kombis in der Anschaffung oft sehr preiswert und punkten gleichzeitig mit geringem Verbrauch und niedrigen Unterhaltskosten. Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis ist in der Regel stimmig – vor allem bei Kombis der Kompaktklasse.

Preissegmente

Beim Neuwagenkauf kommen unterschiedliche Kosten auf den KĂ€ufer zu. Das offensichtlichste ist der Kaufpreis des Fahrzeugs, und dieser kann – abhĂ€ngig vom Modell und der Klasse – sehr unterschiedlich ausfallen. Die gĂŒnstigsten auf dem Markt sind die Micro- und die Kleinwagen. WĂ€hrend ein Smart bereits ab ca. 15.000 EUR erhĂ€ltlich ist, kostet ein Kleinwagen in der Regel wenigstens 20.000 bis zu 40.000 EUR.

Das Segment zwischen Kleinwagen und gehobener Oberklasse wird von der Mittelklasse abgedeckt. Diese Fahrzeuge kosten neu im Durchschnitt zwischen 30.000 EUR und knapp 70.000 EUR.

Premiumwagen der Oberklasse sind luxuriös ausgestattet und bieten serienmĂ€ĂŸig zahlreiche komfortable Extras. Wer mit einem solchen Fahrzeug liebĂ€ugelt, muss aber beim Kauf oft ein Budget von bis zu 100.000 EUR einplanen.

Es ist sinnvoll, dass du dich bereits vor dem Kauf des Familienautos ĂŒber die monatlich anfallenden Kosten informierst. Zum Kaufpreis kommen noch Kosten fĂŒr Treibstoff, Versicherung, Steuern und Reparaturen hinzu. Auch den Wertverlust solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du davon ausgehst, den Wagen wieder zu verkaufen. Wenn die Fahrleistung pro Jahr etwa 15.000 Kilometer betrĂ€gt, liegt der Wertverlust im ersten Jahr bei immerhin 24 Prozent. In den Folgejahren wird er niedriger und liegt durchschnittlich bei fĂŒnf oder sechs Prozent.

Ein Auto Abo kann in diesem Zusammenhang durchaus die richtige Entscheidung sein, denn hier sind Versicherung, Wartung, Verschleiß etc. in den monatlichen Raten bereits berĂŒcksichtigt*.

Familienautos im Vergleich: Kombis, Vans und SUV

Welche Familienautos sind derzeit auf dem Markt? Wir stellen dir im Folgenden unsere Favoriten aus den drei Fahrzeugarten vor.

Die besten Kombis als Familienautos

  • BMW 5er Touring
  • BMW 3er Touring
  • Volvo V90
  • Opel Astra Sports Tourer
  • Skoda Octavia Combi
  • Toyota Corolla Touring Sport
  • Ford Focus Tournier
  • KIA Cee’d Sportswagon (SW)

BMW 5er Touring

Dieser Kombi bietet neben viel FunktionalitĂ€t einen hohen Fahrkomfort, speziell auf langen Strecken. Gleichzeitig ist er sparsam und ökologisch. Der GepĂ€ckraum fasst etwa 570 Liter und lĂ€sst sich sehr flexibel gestalten; der Innenraum ist mit vier Airbags ausgestattet. Es gibt mehrere Assistenzsysteme, die sicheres Fahren ermöglichen, darunter eine Auffahrwarnung, ein Aufmerksamkeitsassistent und eine Personenerkennung sowie ein intelligenter Notruf. Die Heckklappe öffnet automatisch, die RĂŒcksitzbank kann per Fernbedienung entriegelt werden. Auf der RĂŒckbank können bis zu drei Kindersitze untergebracht werden.

BMW 3er Touring

Dieses Modell ist zwar sehr praktisch, weist jedoch nur ein durchschnittliches Ladevolumen im GepĂ€ckraum auf. Die Heckklappe kann automatisch geöffnet und geschlossen werden, die RĂŒcksitzlehne ist dreifach teilbar und umklappbar. Die Heckscheibe lĂ€sst sich ebenfalls separat öffnen. Im Innenraum ist das Fahrzeug mit sechs Airbags ausgestattet; hinzu kommen ein Bremsassistent und ein automatischer Notruf. Gegen Aufpreis können zahlreiche Sicherheitsfeatures integriert werden, beispielsweise, ein Spurwechselwarner und ein Abstandsradar. Eine Isofix-Vorrichtung ist vorhanden, und die Kinder können wĂ€hrend der Fahrt mĂŒhelos die Landschaft draußen betrachten.

Volvo V90

Volvo V90 im Auto AboDer Volvo V90 bietet viel Platz im Innenraum und kann mit robusten Leder- oder PolsterbezĂŒgen in Anthrazit geordert werden. Im Fond befinden sich AnschlĂŒsse fĂŒr zwei Kindersitze, ausreichend AblageflĂ€chen, eine separate Klima-Einheit und viel Beinfreiheit fĂŒr erwachsene Passagiere. Der gerĂ€umige Kofferraum mit mindestens 560 Litern Volumen öffnet und schließt elektrisch. Je nach Paket enthĂ€lt der Kofferraum ein Trennnetz und Befestigungssysteme fĂŒr Taschen; die RĂŒcksitzlehnen lassen sich elektrisch umklappen, was die LadekapazitĂ€t deutlich erhöht.

Zu den serienmĂ€ĂŸigen Sicherheitseinrichtungen gehören Allradantrieb, Einparkhilfe, das City Safety System zur Vermeidung von AuffahrunfĂ€llen und ein Spurhalteassistent.

Opel Astra Sports Tourer

Opel Astra Sports Tourer EDITIONBei Familien ist dieser Kombi sehr beliebt. Die RĂŒckbank kann umgeklappt oder sogar herausgenommen werden und bietet dann ein Ladevolumen von 1.550 Litern. Isofix ist auf dem hinteren Außensitz bereits serienmĂ€ĂŸig installiert; die Komfortsitze sind gemĂŒtlich, zusĂ€tzliche Ablagemöglichkeiten an der TĂŒr sorgen fĂŒr Ordnung. Sechs Airbags schĂŒtzen die Insassen; außerdem gibt es serienmĂ€ĂŸig eine Klimaanlage und Fensterheber vorn. Zu den Sicherheitsfeatures zĂ€hlen ABS mit Bremsassistent, ESP, ReifendruckĂŒberwachung und LED-Tagfahrlicht. Weitere Assistenzsysteme lassen sich auf Wunsch gegen Aufpreis hinzubuchen.

Skoda Octavia Combi

Das Design des Skoda Octavia Combi ist eher schlicht, aber hochwertig gehalten. Das Fahrzeug punktet mit viel Platz und Komfort und bietet ein großes Maß an FunktionalitĂ€t. Nennenswert ist auf jeden Fall der serienmĂ€ĂŸig verbaute Knie-Airbag auf der Fahrerseite, den nicht jedes Fahrzeug dieser Klasse aufweist. Zur Serienausstattung zĂ€hlen außerdem die Isofix-Vorbereitung und die Multikollisionsbremse. Der Kofferraum fasst 610 Liter, bei umgeklappter RĂŒcksitzbank sogar 1.740 Liter. Damit liegt der Octavia deutlich ĂŒber dem Durchschnitt seiner Klasse.

Toyota Corolla Touring Sport

Toyota Corolla Touring Sports HYBRIDDieses Fahrzeug ist durchaus als familienfreundlich zu betrachten, denn er bietet im Innenraum viel Platz und Beinfreiheit auch fĂŒr grĂ¶ĂŸere Personen. Der Kofferraum fasst knapp 600 Liter; werden die RĂŒcksitze umgeklappt, erhöht sich das Volumen auf rund 1.600 Liter. Die Fahrerassistenzsysteme umfassen mehrere Features, darunter der Abstandstempomat sowie ein Notbrems- und Spurhalteassistent.

Die hinteren TĂŒren weisen jedoch nur einen nur knappen Einstieg auf, und die RĂŒcksitzbank ist recht niedrig montiert. Hier finden drei Kindersitze Platz; Isofix ist vorhanden. Die Lehne der RĂŒckbank lĂ€sst sich asymmetrisch teilen und umlegen, die KopfstĂŒtzen mĂŒssen nicht entfernt werden. Im Kofferraum selbst sind ein Ablagefach und zwei HĂ€kchen fĂŒr Taschen integriert.

Ford Focus Tournier

Dieses Modell bietet bereits ab Werk viel Sicherheit. Das Auto ist serienmĂ€ĂŸig mit sechs Airbags und einem Sicherheits-Bremsassistenten ausgestattet; weitere Features lassen sich gegen Aufpreis hinzufĂŒgen. Es gibt insgesamt fĂŒnf Ausstattungslinien, die mit unterschiedlichen Paketen aufgestockt werden können. In der preiswertesten Linie ist weder Radio noch Klimaanlage vorhanden, diese mĂŒssen extra bestellt werden. SerienmĂ€ĂŸig bietet der Ford Focus Turnier einen Bordcomputer, eine Berganfahrhilfe, elektrische Fensterheber und eine fernbediente Zentralverriegelung.

Der Kofferraum bietet viel Platz und lĂ€sst sich dank umklappbarer RĂŒcksitzbank großzĂŒgig erweitern. Im Innenraum befinden sich unterschiedliche Ablagemöglichkeiten, und auf den Außensitzen der RĂŒckbank sind zwei Isofix-Halterungen vorhanden.

KIA Cee’d Kombi (SW)

Kia Ceed Kombi SondermodellDieser Kombi zĂ€hlt zur Mittelklasse und ist fĂŒr viele Einsatzzwecke geeignet – auch als Familienfahrzeug, denn er gehört zu den sichersten Fahrzeugen in diesem Marktsegment. SerienmĂ€ĂŸig verbaut sind sechs Airbags, ABS und ein Berganfahrassistent. Der Wagen bietet außerdem aktive KopfstĂŒtzen und Parksensoren. Hinsichtlich der Ausstattung muss einiges extra geordert werden, aber serienmĂ€ĂŸig vorhanden sind Nebelscheinwerfer und eine Klimaanlage sowie ein USB-Anschluss. Der praktisch geschnittene und elektrisch bedienbare Kofferraum bietet ein Ladevolumen von bis zu 625 Litern. Werden die RĂŒcksitze umgeklappt, vergrĂ¶ĂŸert sich das Volumen auf knapp 1.700 Liter. Der Innenraum bietet viel Platz fĂŒr Fahrer und Beifahrer, und auf dem RĂŒcksitz finden bequem mehrere Kindersitze Platz.

Die besten SUV als Familienauto

  • Volvo XC90
  • Skoda Kodiaq
  • Opel Grandland
  • Toyota RAV4
  • BMW X3
  • Nissan Qashqai

Volvo XC90

Volvo CX90 MomentumIn puncto Sicherheit zeigt sich dieser SUV als vorbildlich; der ADAC sagt, er sei einer der sichersten Fahrzeuge, die aktuell erhĂ€ltlich sind. Viele Assistenzsysteme sind zumindest optional verfĂŒgbar. Der Kofferraum fasst ein Volumen von 475 bis 1.935 Litern und ist mit einem sehr robusten, dennoch optisch ansprechenden Material ausgekleidet. Es gibt eine potenzielle dritte Sitzreihe, fĂŒr die zwei Notsitze geordert werden können. Diese wĂŒrden das Ladevermögen des Kofferraums allerdings drastisch reduzieren. Der Innenraum ist mit feinen und dennoch pflegeleichten Materialien ausgestattet: Leder, Holz und Aluminium. Auf die RĂŒckbank passen drei Kindersitze; in der Mitte ist bereits einer integriert.

Skoda Kodiaq

Der Kodiaq ĂŒberrascht zunĂ€chst hinsichtlich seiner GrĂ¶ĂŸe: Er ĂŒberragt sowohl den VW Tiguan als auch den Audi Q5. Er ist bestellbar mit sieben Sitzen, der Stauraum ist grĂ¶ĂŸer als beim VW Touareq. Wird die verschiebbare RĂŒckbank ganz nach vorn geschoben, genießen selbst erwachsene Mitfahrer noch viel Beinfreiheit. Das ausgewogene Fahrwerk verspricht viel Komfort auch auf langen Strecken, nur leider ist das Motorenangebot sehr eingeschrĂ€nkt: Einen Sechszylinder findet man beim Kodiaq nicht.

Klimaanlage und Sonnenschutz sorgen auch an heißen Tagen fĂŒr Schatten und gute Luft. Der Kofferraum bietet viel Platz und beinhaltet eine herausnehmbare Taschenlampe sowie zahlreiche Haken und Packnetze. Der mittlere Sitz auf der RĂŒckbank ist schmal und ohne Isofix-Vorrichtung. Daher können hier maximal zwei Kindersitze montiert werden.

Opel Grandland

Opel Grandland X InnovationDieser SUV ist vergleichsweise sparsam und hat ein gutes Platzangebot. Der Innenraum punktet mit guter Verarbeitung und hoher FunktionalitĂ€t, und die Passagiere auf dem RĂŒcksitz genießen viel Beinfreiheit. Das Ladevolumen betrĂ€gt 524 Liter, bei umgeklappter RĂŒcksitzbank erhöht es sich auf 1.652 Liter. Auf dem RĂŒcksitz können zwei Kindersitze montiert werden. Überzeugend ist das Angebot an Assistenzsystemen und komfortablen Extras, die hauptsĂ€chlich gegen Aufpreis zu erhalten sind. Dazu gehören ein Tempomat mit FußgĂ€ngererkennung, ein Spurwechsel- und MĂŒdigkeitswarner, eine 360 Grad-Kamera, ein LED-Kurvenlicht, City-Notbremse, WLAN-Hotspot, Kollisionswarner und Parkassistent.

Toyota RAV4

Toyota RAV4 Hybrid im Auto AboJe nach Sitzeinstellung im Fond fasst dieser SUV ein Kofferraumvolumen von 501 bis 1.835 Litern, und im Stadtverkehr punktet der Hybrid-Antrieb mit großer Sparsamkeit. Der Fahrkomfort ist sehr gut, es sind standardmĂ€ĂŸig sieben Airbags installiert, und die Assistenzsysteme können sich sehen lassen: Spurwechsel- und SpurfĂŒhrungsassistent, Notbremsung inklusive FußgĂ€ngererkennung, adaptive Verkehrszeichenerkennung und Geschwindigkeitsregelung. Die Passagiere genießen viel Beinfreiheit, Ein- und Ausstieg sind sehr komfortabel. Auf dem Beifahrersitz können Kindersitze sĂ€mtlicher Marken montiert werden, der Airbag lĂ€sst sich mĂŒhelos deaktivieren. Auf der RĂŒckbank lassen sich drei weitere Kindersitze unterbringen.

BMW X3

Dieser SUV punktet mit einer hohen VerarbeitungsqualitĂ€t und einer umfassenden Auswahl an Assistenz- und Sicherheitssystemen, die allerdings zum Teil zu hohen Preisen hinzugekauft werden mĂŒssen. Der Notbremsassistent ist ebenso serienmĂ€ĂŸig vorhanden wie die sechs Airbags. Der gerĂ€umige Kofferraum fasst 550 Liter. Werden die RĂŒcksitze umgeklappt, erhöht sich das Volumen auf 1.600 Liter. Der Innenraum ist mit strapazierfĂ€higem Leder ausgestattet – hilfreich, wenn vor allem kleine Kinder mit auf Reisen gehen. Diese finden Platz auf der hinteren RĂŒcksitzbank; hier können bis zu zwei Kindersitze montiert werden.

Nissan Qashqai

Nissan Qashqai SondermodellDieses Fahrzeug bietet viel Platz fĂŒr Passagiere und GepĂ€ck. Der gerĂ€umige Kofferraum fasst 430 Liter; bei umgeklappter RĂŒcksitzbank sind es annĂ€hernd 1.600 Liter Ladevolumen. Die Federung soll etwas unkomfortabel sein, doch Fahrsicherheit, Sparsamkeit und ZuverlĂ€ssigkeit sind definitiv gegeben. Wer auf Assistenzsysteme, Klimaautomatik und eine beheizbare Frontscheibe Wert legt, muss die entsprechende Linie mit den jeweiligen optionalen Ausstattungsmöglichkeiten wĂ€hlen. Die RĂŒckbank bietet Platz fĂŒr bis zu drei Kindersitze.

Die besten Vans als Familienauto

  • Citroen Berlingo
  • Opel Combo
  • VW Sharan
  • Mercedes V-Klasse

Citroen Berlingo

Der Berlingo mit seiner Doppel-SchiebetĂŒr und getrennt zu öffnender Heckklappe ist der Pionier unter den Hochdachkombis; im Laufe der Zeit entwickelte er sich zielgenau vom reinen Handwerkerauto zum Familienvan. Er bietet sehr viel Platz, und die RĂŒcksitzbank nimmt drei Kindersitze auf. Hinten gibt es ausklappbare Campingtische. Die AblageflĂ€chen sind großzĂŒgig bemessen; die Apple CarPlay-Funktion ermöglicht das Bedienen von Unterhaltungselektronik und Navigationssystem via Siri. FĂŒr grĂ¶ĂŸtmögliche Sicherheit beim Fahren und Rangieren sorgen eine Einparkhilfe vorn sowie eine Kamera hinten. Vier Airbags sind serienmĂ€ĂŸig verbaut, im Wagendach befindet sich Stauraum, und in den meisten Modellen ist ESP und ein Berganfahrassistent vorhanden.

Opel Combo

Opel Combo Life InnovationDiesen Van bietet Opel in zwei Varianten an: mit 4,40 Metern und mit 4,75 Metern LĂ€nge. Auch in der kleineren Version ist das Platzangebot hervorragend, beide sind als Siebensitzer erhĂ€ltlich. Das Fassungsvermögen des Standardmodells liegt bei knapp 600 Litern; wird die RĂŒcksitzbank umgeklappt, erhöht es sich auf 2.126 Liter. Die RĂŒckbank ist so breit ausgelegt, dass drei Kindersitze mĂŒhelos nebeneinander montiert werden können. Es gibt viel Stauraum im Fond, und auf Wunsch lassen sich gegen Aufpreis bis zu 20 Assistenzsysteme integrieren, zum Beispiel ein adaptiver Geschwindigkeitsregler, ein Frontkollisionswarner inklusive FußgĂ€ngererkennung und automatischer Gefahrenbremsung, Berganfahrassistent, MĂŒdigkeitserkennung usw.

VW Sharan

Der VW Sharan punktet mit einem gerĂ€umigen Innenraum, vielen Ablagemöglichkeiten und – optional erhĂ€ltlichen – SchiebetĂŒren. Die Sicherheitssysteme sind zum Teil Standard, zum Teil optional hinzubuchbar. Dazu gehören beispielsweise der Parkassistent, der Spurhalteassistent, ein Toter-Winkel-Warner, Abstandsregeltempomat und einiges mehr. Der Kofferraum fasst bis zu 809 Liter. Werden die Sitze in der zweiten Reihe umgeklappt, sind es bis zu 2.420 Liter. Insgesamt finden im Van bis zu vier Kindersitze Platz – unabhĂ€ngig von der Marke.

Mercedes V-Klasse

Das Raumangebot dieser Van-Modelle ist enorm und vor allem flexibel. Zwar ermöglichen sie nur eine geringe Zuladung, doch der GepĂ€ckraum fasst ein Volumen von 610 Litern bis zu 4.630 Litern bei umgeklappter zweiter Sitzreihe. Im Fond befinden sich vier einzelne Sitze, die SchiebetĂŒr rechts ist serienmĂ€ĂŸig vorhanden. Das Command-System wird per Touchpad bedient, und die Assistenz-Systeme sind beeindruckend: Aufmerksamkeitsassistent, Seitenwind-Assistent, aktiver Park-Assistent, Abstandsregeltempomat inklusive Kollisionswarner, Spurhalte-Assistent, 360 Grad-Kamera und vieles mehr.

Auto Abo – die Vorteile

Alle Fakten, die fĂŒr ein Auto Abo sprechen:

  • Maximale FlexibilitĂ€t: Nur 6 Monate Mindestlaufzeit je Fahrzeug, keine langfristige Bindung. Wechsel des Autos oder KĂŒndigung des Abos alle 6 Monate möglich (mit einer Frist von 3 Monaten).
  • Fester monatlicher Paketpreis: Alles inklusive* außer Tanken – schon ab 259€ pro Monat (abhĂ€ngig vom Wunschfahrzeug).
  • Volle Kostenkontrolle: Im monatlichen Paketpreis ist alles inklusive* außer Tanken. Keine versteckten Kosten, keine Anzahlung oder Schlussrate, auch Faktoren wie Wertverlust spielen keine Rolle. FĂŒr Neukunden fĂ€llt eine einmalige StartgebĂŒhr bei Buchung des ersten Autos an.
  • Top Auswahl an Fahrzeugen: Bei Cluno findest du dein Wunschfahrzeug! Wir haben z.B. BMW, Ford, Audi, VW, Citroen, Peugeot, Opel. Vom Kleinwagen ĂŒber Kompakte, Kombis, SUVs, Familienvans bis zum Roadster. Als Benziner, Diesel, Hybrid oder mit Elektromotor.
  • Neuwagen und junge Gebrauchtwagen: Alle Autos sind geprĂŒfte Neuwagen und junge Gebrauchte. Unsere Autoexperten wĂ€hlen die besten Autos und Konfigurationen im Vorfeld aus.
  • Deutschlandweit verfĂŒgbar: Du kannst dein Auto deutschlandweit in unseren Partner-Filialen abholen oder gegen eine GebĂŒhr nach Hause liefern lassen.

Mit Cluno fĂ€hrst du immer  dein Auto  – 100% entspannt, 100% flexibel, 100% abgesichert.

Fazit: Was ist bei Familienautos wichtig

Bei der Wahl eines Familienautos sind neben den Anschaffungs- und Unterhaltskosten weitere wichtige Faktoren zu berĂŒcksichtigen. Die wichtigste Frage ist sicherlich die des Raum- und Platzbedarfs. Sind regelmĂ€ĂŸige AusflĂŒge ins GrĂŒne oder Urlaubsfahrten geplant? Wie viele Personen und gegebenenfalls Hunde fahren mit? Werden gelegentlich sperrige GegenstĂ€nde transportiert?

Auch die Kriterien Sicherheit und Fahrkomfort spielen fĂŒr Familien eine große Rolle. Hinzu kommen Fragen nach dem Design, der Motorisierung, UmweltvertrĂ€glichkeit, Verarbeitung, ZugĂ€nglich des Innenraums und der LadeflĂ€che sowie weitere individuelle AnsprĂŒche.

Das perfekte Familienauto, das sĂ€mtliche Anforderungen erfĂŒllt, wird es vermutlich nicht geben. Doch die Hersteller wissen, was wichtig ist, und bieten zahlreiche familientaugliche Modelle an, die Fahrfreude mit Komfort und Sicherheit gekonnt verbinden.

 

*Im monatlichen Paketpreis sind folgende Leistungen inklusive: KFZ-Zulassung, KFZ-Haftpflichtversicherung, Teil- und Vollkaskoversicherung mit Selbstbehalt, KFZ-Steuer, RundfunkgebĂŒhren, Wartungs- und Verschleißreparaturen, wintertaugliche Bereifung, Inspektionen und Hauptuntersuchungen. Im MobilitĂ€tspaket nicht enthalten sind Kosten fĂŒr folgende Betriebsmittel: Kraftstoffe, Strom, AdBlue, Scheibenwaschwasser sowie Motoröl.

1 Bei verbindlich geschlossener Buchungsvereinbarung ĂŒber ein MobilitĂ€tspaket durch einen privaten oder gewerblichen Neukunden gemĂ€ĂŸ den zum Zeitpunkt der Buchung geltenden Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen der Cluno GmbH („Buchung“) entfĂ€llt die sonst anfallende einmalige StartgebĂŒhr von 299,00 EUR inkl. Umsatzsteuer. Als Neukunde gilt, wer in der Vergangenheit keine Buchungsvereinbarung bei der Cluno GmbH abgeschlossen hat.

3 Der Wertgutschein in dargestellter Höhe gilt ausschließlich fĂŒr Fahrzeuge mit einer Liefer-VerfĂŒgbarkeit innerhalb von 2 Wochen und nur bei Entgegennahme des Fahrzeugs binnen 7 Tagen ab VerfĂŒgbarkeitsdatum und nicht fĂŒr Bestandskunden, die zum Fahrzeugwechsel eine Buchung abschließen. Es gelten folgende Bedingungen.